26.08.2017 22:12 Alter: 86 Tage

TVR Staffel holt dank Oldie Kalle König DM-Bronze

Der fast 69jährige Karl-Heinz König hat sich trotz seines Sabbatjahres in den Dienst der M50-Staffel seines Vereins TV Refrath gestellt. Denn der geplante dritte Mann, Michael Jacob, hatte sich 10 Tage vor dem Lauf verletzt.


So startete König, der im kommenden Jahr noch mal in der M70 durchstarten möchte, als erster bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften über 3 x 1000 m in der M50 mit Ulrich Buchmüller und dem Senkrechtstarter des Jahres, Frank Weber. Startläufer Kalle König lief trotz äußerst kurzer Vorbereitung die ersten 1000 m in starken 3:23 min an und übergab an den M55-Läufer Ulrich Buchmüller. TVR-Coach Jochen Baumhof hatte einige Male Sicherheitswechsel üben lassen. Titelverteidiger LG Eder hatte bereits nach zwei Runden einen zu großen Vorsprung. So konzentrierten sich die TVR-Männer auf das vor ihnen laufende Team, die SCC Hanau-Rodenbach. Nach rund 3 Minuten Laufzeit übergab Buchmüller an Frank Weber, der zu einer furiosen Aufholjagd ansetzte. Auf den letzten 40 Metern wollte er überholen und auf Rang zwei laufen, doch der Schlussläufer der Hessen wehrte sich mit letzter Kraft erfolgreich. Nur 11/100stel Sekunden fehlten dem TVR-Staffelteam zur Vizemeisterschaft. So war diesmal das Glück bei der doch wesentlich jüngeren Konkurrenz. Der TV Refrath gewann hinter der LG Eder (9:03,38) und dem SCC Hanau (9:24,23) in 9:24,34 min und vor SF Neukieritzsch die Bronzemedaille. Dass nach einer kurzen Enttäuschung die Freude und der Spaß überwogen, zeigen die Drei auf den Fotos.