27.09.2017 20:59 Alter: 24 Tage

Doris Remshagen gewinnt den Wupperberge-Marathon

Typisch Doris: sie liebt die langen Kanten, vor allem wenn die Laufstrecke so richtig fiese und viele Steigungen aufweist. So fuhr sie auch am letzten Wochenende von Overath nach Solingen, um dort am 5. Wupperbergemarathon teilzunehmen.


Und zum zweiten Mal nach ihrem Sieg beim Windhagen Marathon Anfang Mai lief sie als erste Frau ins Ziel. Ihre Laufzeit von 4:48:05 Stunden für 42,195 Kilometer lässt erahnen, wie schwer dieser Marathon war.

Aber der nächste Trail-Marathon steht bereits in ihrem Kalender: Am 8. Oktober startet sie mit Antje Wietscher beim GELITA Trail-Marathon in Heidelberg, den ihr Coach Jochen Baumhof zufällig erstmals moderieren wird. Infos:  www.trailmarathon-heidelberg.de

Insgesamt 21 TVRler starten am kommenden Sonntag beim 21. Köln-Marathon

Ambitioniert wird seit über einem Jahr Liz Roche auf der HM-Distanz versuchen, in die Nähe ihrer Bestzeit zu laufen. Die steht bei 1:26:52 Stunden, gelaufen im Frühjahr 2016 in Bonn. In der Königsdisziplin über 42195 Metern hoffen Natalie Hoffmann-Lenz und seit ewigen Zeiten wieder Sacha Perisic auf einen guten Lauf. Für Markus Heisig hingegen steht die Zielzeit nicht mehr wie früher an erster Stelle. Der Leverkusener im TVR-Trikot freut sich als Jubilee-Mitglied auf seinen 21. Köln-Marathon in Folge. Zu den neun Halbmarathonläufern und sieben Marathonis startet noch eine TVR-Marathon-Staffel mit Kevin Kaderka, Liam Condon, Markus Zentner und Vasilis Nonas.