27.11.2017 20:06 Alter: 15 Tage

LVN-Cross: Medaillen für Antje Wietscher und Karin Meuser

Mit dem tiefgründigen Rasengeläuf bei den Landesmeisterschaften im Crosslauf kamen drei Crossläuferinnen vom TV Refrath sehr gut zurecht.


Der anspruchsvolle Rundkurs in Herten war 2016 bereits Austragungsort der Cross-DM und der Leichlingerin Antje Wietscher in bester Erinnerung. Denn sie gewann bei schwersten Streckenverhältnissen überraschend die Goldmedaille. Auch letzten Sonntag siegte Wietscher, bereits in bemerkenswerter Frühform, und holte sich die Landestitel souverän über 5300 m in 23:10 min vor Angelika Kappenhagen (27:07) vom TuS Oedt. Nur vier Sekunden vorher lief Karin Meuser als Dritte in 23:06 min der W50 über die Ziellinie und holte sich somit die Bronzemedaille. Doris Remshagen kam auf den undankbaren 4. Rang. Als amtierende Deutschen Mannnschaftsmeister hätten sie auch normalerweise den NRW-Titel geholt. Aber aus unverständlichen Gründen hat der Verband die W60 Damen extra gewertet.

Start der 48. Bockenberger Winterlaufserie

Zum Start dieser kleinen aber feinen Traditionsserie waren auch wieder eine ganze Reihe von TVRlern am Start mit dem Ziel, ihre Tempoausdauer zu verbessern. Auf der kurzen Distanz über 5,2 km war Heiko Wilmes (2.M45/20:03) als Vierter vorne dabei. Knapp dahinter finishte Thomas Krischer (21:21) als Sieger der M40. Weitere Klassensieger waren Carola Riethausen (1.U20/25:02), Martin Groos (1.M60/25:06) und Gerhard Krüger (1.M75/31:52). Für Klaus Lieth lief es auf der Langstrecke über 7,8 km richtig gut. Er lief als 4. der M45 eine Zeit von 32:48 min.

Gleich dahinter: Liam Condon (7.M45/33:57) und Frederik Hartmann (8.M45/4:10). Markus Heisig gewann die M55 in 35:09 und die junge Annsofie Steffens in 37:04 min die U18-Wertung.

Weitere Ergebnis kurz:

Joachim Uebele (4.M55/23:26), Damian Zehnpfennig (3.M/26:20), Marc Bischof (3.U18/26:38)

Weitere Ergebnis lang:

Günter Lindemeier (4.M55/37:35), Gregor Steffen (14.M45/38:20), Oskar Altendorf (5.M65/47:21)