22.01.2018 19:29 Alter: 210 Tage

Refrather Läufer in Leidenhausen schnell unterwegs Toller Einstand für TVR-Neuzugang Idriss Oubaha im 10 km Rennen

Die ersten Duftmarken sind gesetzt und geben Aufschluss über den Formaufbau mitten im Wintertraining. Denn die Frühjahrsziele des TV Refrath runninng teams unter Leitung von Lauftrainer Jochen Baumhof sind vielfältig und hoch:


Anfang März sind bereits die Deutschen Hallen- und Crosslaufmeisterschaften terminiert. Der Monat April steht ganz im Zeichen der Langstreckler mit der Halbmarathon-DM in Hannover und der Marathon-DM in Düsseldorf.

Simon Dahl und Lisa Jaschke gewinnen

Beide Tagessieger über 5 km am ersten Tag der Porzer Winterlaufserie stellt der TVR: Simon Dahl siegt in excellenten 15:58 min, wie auch Freundin Lisa Jaschke in 18:25 min mit deutlichem Vorsprung. Die Beiden laufen wie auch TVR-Kollege André Rinke hin und wieder unter der Flagge ihres Sponsors, Bunert-der Kölner Laufladen. Rinke lief das gut besetzte 10 km Rennen voll aus dem Marathontraining konservativ an und finishte als 4 gesamt in 34:15 min. Nur sechs Sekunden später lief ein neues TVR-Gesicht nach 34:20 min über die Ziellinie: der Marokkaner Idriss Oubaha studiert in Köln Elektrotechnik und ist im Vorjahr beim Köln-Marathon Stadtmeister im Halbmarathon in 1:12:50 std geworden. „Idriss wird unser Topteam verstärken und fügt sich bereits super ein“ freut sich TVR-Coach über die hoffnungsvolle Verstärkung.

Liz Roche noch nicht ganz fit

Nach mehreren Infekten ist Liz Roche noch nicht so schnell wie im Vorjahr. Daher ist ihre Zeit von 41:53 min als 2. der W45 über 10 km genauso als Aufbaurennen zu werten, wie das Ergebnis von Natalie Hoffmann-Lenz (3.W45/43:28). Zufrieden mit ihren Zeiten waren Michael Eid (M35/37:48), Heiko Wilmes und (M45/37:54), Frederik Hartmann (M45/40:03) und Amin Dianati (M20/40:48).

Tanja Causemann und Heiko Wilmes Serien-Zweite in Leverkusen

Bei recht guten Laufbedingungen liefen Tanja Causemann (22:24 min) und Heiko Wilmes (18:29) auf zweiten Platz in der Serienwertung der Leverkusener Winterlaufserie. Kinga Fuchhuber (25:23) wurde überraschend mit einer Sekunden Vorsprung Dritte, Frederik Hartmann in 19:38 Achter. Alexander Dworek (M40) überraschte sich selbst auf der 10 km Distanz, als er in 39:56 min unter

der 40 min Marke blieb. Markus Zentner (M35/40:20) blieb nur knapp darüber. Markus Heisig siegte in der M55 mit 43:35 min.

Antje Wietscher wie immer stark im Crosslauf

Das ist ihr Terrain: der Crosslauf auf Wiesengelände, durch Matschpassagen und über Hindernisse.

Daher wundern sich jüngere Läuferinnen immer wieder, wie die 61jährige vielfache Deutsche Meisterin auch in Konkurrenz deutlich jüngerer Läuferinnen vorne mitlaufen kann. Am letzten Wochenende zeigte die Refratherin über 4900 m beim Straberger Cross als Fünfte des Gesamtfeldes nach 21:17 min eine bemerkenswerte Frühform.

26 Läufer vom TV Refrath fahren ins Trainingslager nach Holland

Seit vielen Jahren ist es Tradition, dass der TVR seine Zelte für ein langes Wochenende von Freitag bis Montag an der nordholländischen Küste aufschlägt. Vom Ferienpark Scorleduyn in Schoorl aus werden jeden Tag zwei Einheiten in der sehr hügeligen und waldreichen Hügelkette absolviert.

Dort ist eine perfekte Vorbereitung für alle Meisterschaften und Saisonaufbau möglich. Dass der Spaßfaktor während und nach den Trainingseinheiten nicht zu kurz kommt, versteht sich von selbst.

Weitere Ergebnisse Porz

  5 km:  Martin Groos (1.M65/22:20), Damian Zehnpfenning (3.U23/23:21),  Kinga Fuchshuber (W35/26:26)

10 km:  Clauda Feige (W45/53:30)