TVR Langstreckler unterwegs: Köln – Lev – Moers – Hamburg

TV Refath Damen-Trio gewinnt Marathon-DM-Titel – André Rinke steigt aus … und wieder ein und finisht mit neuer Bestzeit
2. Mai 2018
Kevin Kaderka wird endlich zum Hermannsläufer
4. Mai 2018
TVR Langstreckler unterwegs: Köln – Lev – Moers – Hamburg
Carola Rentergent rennt wieder. Beim 41. Moerser Schlossparklauf siegte sie über 5 km in der W55 mit 22:37 min. Noch etwas flotter war auf der gleichen Distanz Tanja Causemann beim 34. Serverinslauf in der Kölner Südstadt unterwegs.

Für sie selbst völlig überraschend wurde sie dritte Frau und Siegerin der W35 in 21:39 min. Jahresbestzeiten verbuchten auch Martin Groos (M65/21:24) und Reinhard Feindt (M65/23:04). Thomas Krischer finishte in 41:29 min und der 78jährige Gerhard Krüger nach 64:15 min nach 10 km. In Leverkusen startete Frederik Hartrmann nach dem 5er (1.M50/19:22) gleich noch einmal über 9-Meilen (14,4 km – 59:16 min) und belegte in der Gesamt-Kombi-Wertung einen guten zweiten Rang, nur zwei Tage nach seinem „Job“ als 4:15-Pacemaker beim Metro-Marathon in Düsseldorf. Björn Opitz wurde 2. der M40 in genau 20:00 min nach 5 km.

Alexander Dworeck kämpft sich bei seinem ersten Marathon ins Ziel

Als Marathon-Novize stand Alexander Dworeck beim HASPA Hamburg Marathon gemeinsam mit 14250 weiteren Läufern am Start. Für den sympathischen Kölner im TVR-Trikot lief es gut … aber nur bis Kilometer 25. Dann wuchs die sogenannte Mauer immer höher und er musste seinem Flow in der ersten Hälfte und dem Infekt bedingten Trainingsrückstand Tribut zollen. So gab es für Alex nur ein Ziel: ankommen ! Der 43jährige schaffte es auch in 3:27:00 Stunden, wohl wissend, dass er beim nächsten Marathon noch viel Luft nach oben hat.