TV Refrath running team gewinnt 5 Landestitel in Kevelaer

Topleistung: Superluke Lukas Kley rockt die Zugspitze
25. Juni 2019
Doris Remshagen gewinnt den Vilkerather Viertelmarathon
4. Juli 2019
TV Refrath running team gewinnt 5 Landestitel in Kevelaer

Die Landesmeisterschaften im Verband Nordrhein wurden in diesem Jahr im Wallfahrtsort Kevelaer ausgetragen. Das schöne Stadion hatte am Wettkampftag nur einen Nachteil: es gab bei unangenehmer sommerlicher Hitze so gut wie keinen Schatten. Zum Glück standen für die Schützlinge von TVR-Coach Jochen Baumhof nur die schnellen Mittelstrecken auf dem Plan.

Tanja Causemann hatte sich erstmals einen Doppelstart in ihrer neuen Altersklasse W40 zugetraut. Nach einem zweiten Platz über 800 m in guten 2:43,46 min lief sie zwei Stunden später ein glänzendes 1500 m Rennen. Sie holte sich ihren ersten Meistertitel in genau 2:40,00 min – nur 2/100stel Sekunden über ihrer Bestzeit. Die soll dann nächste Woche bei der Senioren-DM in Leinefelde fallen. Karin Janz musste ihren Start leider kurzfristig allergiebedingt absagen. Bei den Herren gewann Medaillengarant Karl-Heinz König in der M70 wie jedes Jahr zwei Goldmedaillen: über 400 m in 70,17 sek und 800 m in 2:43,42 min, jeweils mit großem Vorsprung. Spannender machten es Martin Groos und Frank Weber. Martin siegte in der M65 über 1500 m locker in 5:44,58 min und schaffte auf den letzten Drücker die DM-Qualifikation. Frank Webers Start stand bis zum Morgen des Meisterschaftstages auf der Kippe. Sein Fuß war nach einem Umknicker immer noch dick. Doch er startet eund konnte sich nach einer 75er Bummelrunde auf seine Spurtqualitäten verlassen. Er verteidigte seinen M50-Titel in 2:18,36 min und siegte vor seinem Edelkonkurrenten Andreas Müller (TV Erkelenz/2:19,25). Gleich zwei Mal  Vizemeister wurde Heiko Wilmes in der M50-Klasse über 1500 m (5:00,28) und 5000 m (19:01,22).

 

10 Starts bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften in Thüringen

Am zweiten Juli-Wochenende wird es für die Läufer vom TV Refrath ernst. Jochen Baumhof fährt mit sechs Läufer/innen in das Thüringer Städtchen Leinefeld-Worbis. Tanja Causemann, Martin Groos, Kalle König und Antje Wietscher stellen sich auf je zwei Laufdistanzen der starken nationalen Konkurrenz. Karin Janz und Frank Weber starten jeweils nur über die                                                 800 m Distanz.