Glänzender Auftakt in Duisburg für drei TVR Läuferinnen und Straberg Crosslauf

Winterstaffel in Pulheim: TVR running team 2 x Achter
22. Januar 2020
RUN GREEN – RUN HAPPY 22.03.2020 – 46. Königsforst-Marathon Köfo-Marathon boomt – die 1000er Marke ist geknackt so früh wie nie
30. Januar 2020
Glänzender Auftakt in Duisburg für drei TVR Läuferinnen und Straberg Crosslauf

Die Bedingungen und die flachen Strecken waren beim Auftakt der 35. Winterlaufserie an der Duisburger Schauinsland Arena nahezu perfekt. Nur einige Wege an der Regattabahn waren etwas rutschig. TVR Coach warten im Ziel unter den rund 5000 Teilnehmern als Moderator auch auf „seine drei Mädels“, die bei der großen Serie über 10 km am Start waren. Doch das alle drei deutlich unter 45 min liefen, war dann doch überraschend. Umso größer war die Freude als Antje Wietscher mit der deutschen Spitzenzeit von 43:42 min für die Altersklasse W60 in Ziel spurtete. Den letzten Kilometer in 4:12 Minuten. So schnell war die 63jährige Leichlingerin schon lange nicht mehr. Die Ausnahmeläuferin gewann wie fast immer ihre AK mit großem Vorsprung. Fast gleichzeitig finishten nur kurze Zeit später Carola Rentergent als 2. der W55 in 44:32 min und nur eine Sekunde später Doris Remshagen nach 44:33 min (5.W50). Ihre Platzierungen 25, 39 und 40 im Gesamtfeld von 618 Frauen können sich durchaus sehen lassen.

René Grass und Karin Meuser im Cross stark verbessert

Hinter der vielfachen Deutschen Meisterin Petra Maak (20:00) von der LAV Bayer Dormagen spurtete Karin Janz auf Platz 2 der Gesamtwertung der Mittelstrecke über 5200 Meter beim 24. Straberger Crosslauf. Um unglaubliche vier Minuten steigerte sich TVR-Neuzugang René Grass auf der Männer Langstrecke gegenüber dem Vorjahr. Nach 7800 Metern auf einem mit Hindernissen gespickten Wiesengeläuf zeigte die Zieluhr für den Refrather 30:05 Minuten als AK-Sieger der M50 und Rang 5 im Gesamtfeld. Die Formkurve steigt, die nächsten Wettkämpfe können kommen.