Cornelia Türk und Manuel Skopnik Dritte beim Köln-Marathon virtuell

Jetzt bestellen: das neue Köfo-M Multifunktionstuch
4. Oktober 2020
RUN HAPPY DAYS – statt Absage des Königsforst-Marathons
16. Oktober 2020
Cornelia Türk und Manuel Skopnik Dritte beim Köln-Marathon virtuell

Rund 2100 Teilnehmer waren bei der virtuellen Ausgabe des Köln-Marathons und Halbmarathons in diesem Jahr dabei. Zwei erfahrene und erfolgreiche Langstreckler aus dem TV Refrath running team waren als Marathon-Sololäufer unterwegs. Am Abend stand fest: Beide sind überraschend auf den dritten Platz in der Gesamtwertung gelandet: Cornelia Türk lief ohne sich zu verausgaben die 42,2 km in 3:49:13 Stunden und Manuel Skopnik unterbot sogar die 3-Stundenmarke im Alleingang durch den Königsforst mit 2:59:26 h. Ihm fehlten nur eine bzw. dreieinhalb Minuten für Rang zwei und eins.

Auch M60-Seniorenläufer Markus Heisig war mit 3:43:12 h flott unterwegs. Markus gehört zum erlauchten Kreis derer, die bisher jeden Köln-Marathon gelaufen sind. Gesund bleiben und  Spaß haben, dies stand nicht nur für die TVRler in diesem Jahr im Vordergrund.

Vom kommenden Wochenende an bietet der TV Refrath auch für 16 Tage die Möglichkeit, virtuell einen 10 km Lauf, den Halbmarathon oder gar die Königsdistanz über 42,195 Meter zu laufen. Die Anmeldung zu RUN GREEN – RUN VIRTUAL ist freigeschaltet. Infos und Anmeldung unter:

www.koenigsforst-marathon.de

under the rainbow

Das Stadiontraining der 20 TVR-Läufer war am letzten Dienstag nach heftigen Regenfällen unerwartet farbenfroh: Ein riesiger und besonders schöner Regenbogen spannte sich über die BELKAW-Arena.