TV Refrath running team gewinnt Finale der „Running X Series Team Challenge“

RUN GREEN – RUN VIRTUAL Finale: bis zum 31. März um 23:59 Uhr melden und tracken
26. März 2021
Der 2. virtuelle Königsforst-Marathon ist gelaufen: 8780 km – vom Monte Tröödelö bis nach Tokio
4. April 2021
TV Refrath running team gewinnt Finale der „Running X Series Team Challenge“

Die „Running X Series“ ist eine Laufserie, bei der die Teilnehmer über einen mehrwöchigen Zeitraum Aufgaben erfüllen müssen, die nicht nur gute Laufzeiten erfordern, auch Herausforderungen an Laufdistanzen und Lauftaktik stellen.

Nach den ersten Auflagen für Einzelteilnehmer, wurde nun die erste Team Challenge veranstaltet, an der auch das „TV Refrath running team“ teilnahm, bestehend aus einer reinen AK50-Besetzung mit Susanne Schmidt, Achim Fuchshuber und René Grass.

Für die Challenge werden zunächst drei Aufgaben an aufeinander folgenden Wochen gestellt, die jeweils im Zeitraum von Donnerstag bis Sonntag bestmöglich zu erfüllen sind. Neben einer Zeitwertung gibt es auch Kilometerpunkte und weitere Punkte für die Einhaltung auf einander abgestimmter Pacevorgaben.

Für die erste Aufgabe mussten Kilometer gesammelt werden, wobei die Teilnehmer Distanzen von 0,5 bis 15,0 km an den 4 Tagen frei wählen konnten. Für das TVR Team war sofort klar, dass die möglichst größte Distanz absolviert wird, also 4 Tage x 15 km x 3 Läufer = 180 Km. Somit wurde bei der 1. Aufgabe die volle Punktzahl erreicht.

Bei der zweiten Aufgabe mussten die Teilnehmer gemeinsam eine Halbmarathondistanz laufen, wobei die Aufteilung der Distanzen den Läufern überlassen wurde. Das TVR Team teilte sich die 21,1 km wie folgt auf: René Grass lief 11 km, Achim Fuchshuber 7 km und Susanne Schmidt 3 km mit einer Gesamtzeit von 1:27:17 min. Bei der Aufgabe musste noch darauf geachtet werden, dass die Durchschnittspace zwischen dem schnellsten und dem langsamsten Läufer nicht höher als 20 sek/km lag.

Bei der dritten Aufgabe mussten wieder Km gesammelt werden, jedoch sollte die Länge pro Tag gesteigert und von allen Läufern gleich gelaufen werden. Das TVR Team lief die maximal mögliche Distanz:

3 x 13 km  + 3 x 14 km + 3 x 15 km = 126 Km.

Für die Aufgabe im Finale musste eine Gesamtdistanz von 25 km zurückgelegt werden, wobei jeder Teilnehmer den Laufabschnitt mit einer mindestens 2 sek/km schnelleren Pace laufen musste als bei der Halbmarathon-Tempoaufgabe. Das TVR Team lief die 25 Km (Rene 15 Km, Achim 7 Km, Susanne 3 Km) in einer Gesamtzeit von 1:34:28 Minuten und war damit auch das schnellste Team im Finale.

In der Gesamtwertung der Challenge lief das TV Refrath running team die maximal mögliche Distanz von 352 Kilometern in der zweitschnellsten Gesamtzeit von 31:38:12 Stunden.

Den höchsten Umfang aller Challenge-Teilnehmer lief René Grass, mit 128 Km, in einer Zeit von 9:35:37 Stunden.