Sonja Küpper übergibt einen historischen Schatz an Jochen Baumhof

#ZeroHungerRun Challenge 2021: bisher über 3700 Meldungen … aber da geht noch was … !
30. April 2021
Sonja Küpper übergibt einen historischen Schatz an Jochen Baumhof
Es war ein denkwürdiger Besuch von Jochen Baumhof, Laufchef beim TV Refrath running team, bei der 91jähigen Sonja Küpper in Overath. Die Witwe des Gründers des Königsforst-Marathons hatte einen Aufruf im Kölner Stadtanzeiger gelesen, dass historische Dokumente vom Königsfort-Marathon gesucht werden. Sie rief an, tauschte sich aus und ein Treffen mit Übergabe wurde kurzerhand auf ihrer Terrasse vereinbart. „Ich war völlig perplex über diesen großartigen Schatz“ berichtet Jochen Baumhof. Denn neben vielen Zeitungsausschnitten, Auszeichnungen, Urkunden war auch das Original des 1. Königsforst-Marathons vom 8. April 1973 bestens erhalten dabei. Als wäre das nicht genug an Überraschungen, legte die sehr fitte Dame auch noch einige Plaketten von 1976 bis 1983 bei und als Sahnehäubchen die allererste Teilnehmer-Medaille. Diese wurde, man mag es kaum glauben, von einer Bensberger Ton-Manufaktur handgefertigt und an jedem Teilnehmer überreicht.
Für die 50. Auflage des Königsforst-Marathons in drei Jahren fehlen noch einige Dokumente, Zeitungsartikel, Urkunden, Ergebnislisten und vor allem die beliebten Holztafeln und Kupferstiche, die Vorläufer der heutigen Finisher-Medaillen. Wer also noch Informationen hat und dazu beitragen kann, die Sammlung zu vervollständigen, melde sich  an den TV Refrath per Mail an info@tvr-running.de.
Die 47. Auflage des realen Königsforst-Marathons ist in diesem Jahr auf den 7. November terminiert.
www.koenigsforst-marathon.de