35. REFRATHER HERBSTLAUF Kaiserwetter im Königsforst beim 35. Refrather Herbstlauf

Der 17. Drachenlauf am 31.10. ist bereits ausgebucht
5. Oktober 2021
Erfolgreiche Medaillenjagd der Refrather Läufer in Hamburg
19. Oktober 2021
35. REFRATHER HERBSTLAUF Kaiserwetter im Königsforst beim 35. Refrather Herbstlauf

Kaiserwetter im Königsforst beim 35. Refrather Herbstlauf

Die Temperaturen lagen am Lauftag früh am Morgens nahe dem Gefrierpunkt. Doch die goldene Oktobersonne wärmte Helfer und Läufer so langsam ab dem späten Vormittag etwas. Für die 318 gemeldeten Teilnehmer konnten die Laufbedingungen bei der kleinen Jubiläumsausgabe des Refrather Herbstlaufes nicht besser sein. Daher waren nicht nur die ambitionierten Starter der LVN-Regio-Meisterschaften glücklich über ihre schnellen Zielzeiten, sondern auch Organisationsleiter Jochen Baumhof mit seinem fleißigen Helferteam vom TV Refrath.

Flotte Zeiten von Silke Schneider und Simon Dahl über 5 km

Bereits nach 16:11 min war Simon Dahl vom Team Bunert – Der Kölner Laufladen wieder zurück vom 5 km-Wendepunkt. Der Tagessieg vor Michael Schramm (16:57) vom ASV Duisburg, Christian Schmidt (17:16) aus Köln und Marvin Jesinghaus (17:23) vom TV Refrath war für den 34jährigen deutlich. Bei den Damen gewann Silke Schneider sogar mit persönlicher Bestzeit. Die 45jährige gewann in starken 18:44 min vor Lisa Jaschke (19:00), ebenfalls vom Team Bunert, und Tina Rietzschel (21:01) von der Triathlon-Werkstatt Bonn.

Marian Bunte und ein dreifacher Erfolg der LAZ-Damen

Der 10 km Klassiker wurde auch als LVN-Regio-Meisterschaften ausgetragen. In die Siegerlisten der Gesamt- und Meisterschaftswertung trugen sich gleich drei Läuferinnen der LAZ Puma Rhein-Sieg ein:

Die 20jährige Sonja Vernikov gewann in starken 36:49 min vor ihren Vereinskolleginnen Marlen Günther (39:06) und Sarah Valder, die nach 39:39 min im Ziel war. Eine 32er Zeit nur eine Woche nach seinem 3. Platz beim Mallorca Marathon in 2:35 std, das ist eine tolle Performance für Marian Bunte, Bunert – Der Kölner Laufladen. Und das, obwohl der Kölner nach seiner 25 km Anreise bei 2 Grad mit Rad ziemlich durchgefroren war. Zweiter und damit Regio-Meister wurde Torsten Graw von der LAZ in 33:20 min vor Tom Peter (33:20)von der LG Gummersbach.

Erstmals Holzpokale für die Besten

Für die stimmungsvolle Siegerehrungen hatte der heimische Förster drei Baumscheiben bereitgestellt,

die kurzerhand mit Forstmarkierspray nummeriert wurden. Passend dazu erhielten die Top 3 im jeweiligen Gesamteinlauf eine gravierte Buchenholzstele als Pokal. Hochwertige Sachpreise von Schuhhersteller On und Sebamed sowie eine kostenfreie Bewirtung mit Krombacher o,0%, Kaffee und Kuchen rundeten die Traditionsveranstaltung ab.

Die kompletten Ergebnislisten auf: www.refrather-herbstlauf.de