Niklas von der Assen hat eine Mission – Straße-für-Straße

Bärenkopplauf: AK-Siege für Antje Wietscher und Doris Remshagen
8. August 2022
Königsforst-Marathon virtuell – RUN GREEN virtual Edition vom 28.10.- 06.11.2022
11. August 2022
Niklas von der Assen hat eine Mission – Straße-für-Straße

Unser TVR running Mitglied Niklas von der Assen ist mit seiner Familie im letzten Jahr berufsbedingt von Leverkusen nach Aachen umgezogen. Doch er fühlt sich wohl im Refrather Team und wird weiterhin das TVR-Rennleibchen tragen. Wie lernt ein Läufer seine neue Heimat am besten kennen …? Na klar – laufend !

So hatte Niklas die Idee, JEDE !! Straße in Aachen abzulaufen und mit einer Spendenaktion zu verbinden.

Dies sind in Summe unglaubliche 1090 Aacher-Straßen-Kilometer, von denen er bisher bereits 600 km = 55% (Stand 7. August) abgelaufen ist. Bis zum Jahresende 2022 soll das Projekt erfüllt sein. Wer mehr über Niklas Mission wissen und vielleicht den einen oder anderen Euro für Kinder aus der Ukraine (u.a.) spenden möchte, kann sich hier auf der sehr informativen Webseite schlau machen:

►    https://www.strasse-fuer-strasse.de/

Auf trailigen Pfaden im Kleinwalsertal

Natürlich wird auch im Urlaub gelaufen und familienfreundlich gewandert. Sogar einen Trail-Wettkampf hat Niklas erfolgreich gemeistert. In einer Mail an TVR-Coach Jochen schrieb der Neu-Aachener folgende Zeilen: „Wir genießen gerade unseren Familienurlaub in St. Anton in Österreich. Wir wandern viel, auch unsere Jungs (5 und 6 Jahre alt) ziehen gut mit. Nach 10 Tagen Bergen musste es für sie aber heute wieder Fußball sein. Ich konnte die Zeit immerhin für ein paar Steigerungen auf dem idyllischen Platz nutzen. Neben Wanderungen gönne ich mir ein paar Berg- und Trailläufe. Vielleicht vermehren sich dadurch ja auch die roten Blutkörperchen … Am Sonntag haben wir einen Abstecher ins Kleinwalsertal gemacht: Dort habe ich am Walser Trail (29km mit 1700 Hm) teilgenommen.

Da ich mir für dieses Jahr eigentlich nur vorgenommen habe, alle Straßen meiner neuen alten Heimat Aachen zu erlaufen (siehe Bericht oben) und ich technische Trails gar nicht mehr gewöhnt bin, war ich entsprechend am Limit. Aber trotzdem toller Lauf, super Orga, großartiges Panorama „un dat schööne Geföhl von brennenden Oberschenkeln. Und schön die neuen TVR running Textilien tragen zu können. Viele Grüße an alle TVRler !“