Oliver Kalmes spurtet zur Bestzeit bei der GL-Bahnlaufserie

Ultraläufer Manuel Skopnik top beim Monschau-Marathon
24. August 2018
Kalle König verbessert 800 m Landesrekord um 1 Sekunde
24. August 2018
Oliver Kalmes spurtet zur Bestzeit bei der GL-Bahnlaufserie
Einer der erfolgreichsten Senioren-Triathleten Deutschlands ist Oliver Kalmes im Trikot des SV Bergisch Gladbach. Doch startet der Multisportler auch für das TV Refrath running team bei Bahn- und Straßenläufen unter Lauftrainer Jochen Baumhof.

Dieser coachte den Bergisch Gladbacher auf der für Kalmes ungewohnten Mittelstrecke am 1. Tag der 36. Bergisch Gladbacher Bahnlaufserie. Mit den Anfeuerungen des Coaches zündete der M45 Läufer auf den letzten 200 m den Turbo und überholte fast die gesamte Konkurrenz. Mit neuem Hausrekord lief Kalmes nach 2:18,19 min ins Ziel und freute sich mit seinen größten Fans, seinen Mädels nach dem Auslaufen. Dass der 2fache Deutsche Meister Frank Weber Meister des Endspurtes ist, hat er bei vielen großen Läufermeetings schon bewiesen. So war der TVRler auch diesmal in der M50 mit sehr schnellen 2:08,72 min nicht zu schlagen. Eine Jahresbestzeit lief auch Oldie Kalle König, der sich in der M70 mit 2:36,56 min nur dem holländischen Weltrekordler Hans Smeets (2:30,73) aus Kerkrade geschlagen geben musste. Über 3000 m lief Simon Dahl mit 9:04,11 min nur knapp über die 9-Minuten-Marke. Freundin Lisa Jaschke überraschte mit einem starken Rennen. Sie wurde mit 10:28,34 min sechste in der Frauenwertung. André Rinke (9:36,83), Karin Janz (2.W50/12:16,52) und Carola Rentergent (1.W55/12:49,40) rundeten den guten Auftritt des TVR running teams ab.

Weitere flotte TVR-Zeiten liefen über 800 m Mark Bischof (6.U18/2:28:28), André Rinke (2:19,05), Frederik Hartmann (3.M50/2:30,77), Tanja Causemann (2.W35/2:47,14) und über 3000 m Björn Opitz (9.M40/11:09,99), Dirk Henning Lotz (10.M40/13:12,75), Heiko Wilmes (3.M45/10:35,57), Ramsi Mekkioui (6.M45/11:10,14), Markus Heisig (5.M55/11:54,63), Günter Lindemeier (6.M55/12:51,27) und Oskar Altendorf (2.M65/15:38,53 min).