Bockenberg Winterlaufserie – Julius Zachow siegt mit lockerem Schritt

Marvin Jesinghaus läuft 10 km Hausrekord in Essen
23. November 2021
LVN-Cross: 4 x Gold und je 1 x Silber und Bronze für TVR running team
30. November 2021
Bockenberg Winterlaufserie – Julius Zachow siegt mit lockerem Schritt

binary comment

Unter strengen 2G-Coronaregeln startete die 52. Winterlaufserie der SG Bockenberg im Bensberger Milchborntal. Genau dort absolvieren die Läuferinnen und Läufer des TV Refrath running teams seit Ende Oktober ihre Bergläufe. Doch diesmal stand ein flotter Trainingswettkampf auf dem Plan. Julius Zachow trainiert bereits seit dem letzten Frühjahr beim TV Refrath und wechselt nun zum Jahreswechsel offiziell vom USC Bochum in das nun über 80 Mitglieder große TVR running team von Coach Jochen Baumhof. Auf der Kurzstrecke über 5,2 km trug der 29jährige erstmals offiziell das TVR-Trikot und setzte im Rennverlauf nach gut 3 Kilometern erste „Nadelstiche“ in der Führungsgruppe an den kleinen Anstiegen. Den herausgelaufenen Vorsprung „verwaltete“ der Mittelstreckler anschließend locker bis ins Ziel und gewann klar in 18:51 min vor Christian Schmidt (19:00) vom ASV Köln. Nur fünf Sekunden fehlten René Grass (21:24) als 6. des 55köpfigen Gesamtfeldes zum AK Sieg der M50. Als dritte der Frauenwertung und 1. der W35 lief Isabella Pithan nach 26:35 min über die Ziellinie. Egbert Dohm (31:51) belegte in der M60 Rang ebenso Rang zwei wie Oskar Altendorf (40:40). Knapp dahinter schaffte TVR Oldie als 81jähriger und ältester Teilnehmer der Serie die profilierte Waldrunde in 43:07 min.

TVR Doppelsieg für Cornelia Türk und Sabine Singer auf der Langstrecke

Wie macht man sich als Läuferin ein schönes Geburtstagsgeschenk? Man gewinnt einfach einen Wettkampf. Gesagt, getan, dachte sich Cornelia Türk an ihrem 55. Gedenktag. Sie lief als schnellste Frau der Gesamtwertung und 13. von 92 aller Teilnehmer mit 35:35 min über 7,8 km vor ihre TVR-Kollegin Sabine Singer (1.W50/39:58) ins Ziel, obwohl sie nur einen Tag später bei den LVN-Crossmeisterschaften wieder am Start stehen sollte. Einen kleinen Zacken flotter als Cornelia waren TVR-Neuzugang Moritz Oden (3.M35/35:17), Markus Heisig (1.M60/35:23) und Martin Miebach (2.M55/35:27). Die zweite Runde der Bockenberger Winterlaufserie wird am 11. Dezember hoffentlich wieder genauso reibungslos ablaufen, wie der erste Tag.