TVR running team mit großem Aufgebot zur Crosslauf-DM in Sonsbeck

Flash News: Marvin Jesinghaus rennt Halbmarathon-PB in Málaga
15. Dezember 2021
TVR Läuferinnen und Läufer im Goldrausch – 4 Cross-DM-Titel
20. Dezember 2021
TVR running team mit großem Aufgebot zur Crosslauf-DM in Sonsbeck

Kurz vor Weihnachten steht für insgesamt 16 gemeldete Mittel- und Langstreckenläufer des TV Refrath running teams noch ein großes Highlight zum Jahresende an: die Deutschen Crosslauf-Meisterschaften am kommenden Samstag im niederrheinischen Sonsbeck. Unter strengen Corona-Auflagen werden fast 1000 Aktive aus allen Bundeländern im Willy-Lemkens-Sportpark ab 10.00 Uhr am Start sein. Darunter viele Deutsche Stars wie Alina Reh und Konstanze Klosterhalfen.

Medaillenchancen für Cornelia Türk, Antje Wietscher und das TVR-Damenteam

Gleich für das erste Rennen über 4,1 km sind in der AK W50 und älter und M60 und älter unglaubliche 134 Aktive gemeldet. „Es geht gleich zur Sache“ ist sich TVR-Coach Jochen Baumhof, selbst früher ein erfolgreicher Crosser, sicher. Hoffnungen aufs Treppchen dürfen sich Antje Wietscher in der W65 und Cornelia Türk in der W55 machen. Auch als Team sind die TVR-Damen „gefürchtet“ und hoffen auf eine glänzende Medaille. Zudem starten Doris Remshagen, Carola Rentergent, Stefani Richter und Eliza Zarl. . Wenn alle ins Ziel kommen, könnte es erstmals auch zwei TVR-Damen-Mannschaften geben.

Einzelkämpfer in der M60 wird Markus Heisig sein.

Der Kampf der Männer M50-M55 wird sauhart

Eine Meute von 80 Master-Crossläufern der M50-M55 Klasse wird ebenfalls über zwei Runden, gleich 4,1 km, um jede Graswurzel und jeden Meter kämpfen. Eine Prognose ist angesichts der harten Konkurrenz aus Bremen, aus dem Nordschwarzwald, dem TuS Deuz, den Rhein-Berg-Runners und der SCC Hanau-Rodenbach kaum möglich. Die Tagesform wird entscheidend sein, ist sich Jochen Baumhof sicher.

Wer in der ersten TVR-Mannschaft gelistet sein wird, ist auch völlig offen. Denn mit Frank Schröder, Oliver Kalmes, Joachim Zeidler und TVR-Neuzugang Johannes Ritter gibt es gleich mehrere Kandidaten. Zudem sind René Grass und Klaus Lieth noch gemeldet.

Alles ist möglich in der Masterklasse M40-M45

Auch in dieser Altersklasse mit 87 Männern wird sich nichts geschenkt. Die Konkurrenz einzuschätzen ist wie Lotto spielen. Aber man kennt natürlich die erfolgreichen Vereine der letzten Jahren. Das TV Refrath running team tritt in einer ganz neuen Besetzung an. Der erfahrene Crossläufer Manuel Skopnik und die Neuzugänge Marc Schneider und Oliver Bruns werden alles geben, um in der Nähe der Podestplätze zu laufen.

Julius Zachow hat „Blut geleckt“

Ein letztes Mal startet Mittelstreckler Julius Zachow für seinen bisherigen Verein USC Bochum. Der Leverkusener wird dann ab Januar 2022 bei den Hallenmeisterschaften erstmals offiziell das TVR-Trikot tragen. In Sonsbeck gilt es für den 29jährigen Sportwissenschaftler sich im gehobenen Mittelfeld gegen unglaubliche 135 Konkurrenten zu behaupten. Seit dem Heidecross vor knapp zwei Wochen hat Julius Zachow seine Crosslauf-Antihaltung aufgegeben: „es hat mir Spaß gemacht und ich habe Blut geleckt“ … !

Mit 16 Läuferinnen und Läufern ist es die größte DM-Meldezahl der Refrather seit den Deutschen Halbmarathon-Meisterschaften, die der TV Refrath in 2013 selbst ausgerichtet hat.