Heißes Training und Bahnblockade in der Belkaw-Arena

Wahl Kreissportler des Jahres 2021: 6 TVR Läufer in den Top Ten
30. April 2022
GRR mit neuem Vorstand / Satzungsänderungen ermöglichen zukunftsorientierte Ausrichtung
6. Mai 2022
Heißes Training und Bahnblockade in der Belkaw-Arena

Am letzten Dienstag fehlten nur noch die Startnummern auf der Brust. Dann hätte man glauben können, dass statt dem heiligen Bahntraining ein Wettkampf bevorsteht. Denn als Jochen kurz vor 18.00 Uhr ins Stadion kam, musste der TVR-Coach erstmal sortieren und durchzählen: 33 Aktive wollten bei bestem Laufwetter sich an diesem lauen Frühlingsabend für die kommenden Bahn- und Straßenläufe vorbereiten und hart trainieren. Das an sich war schon eine „Challenge“ für den erfahrenen Lauftrainer. Am Ende des Tages waren alle kaputt und glücklich. Auch wenn schon einige Läufer:innen laufend auf dem Heimweg waren, wurde die Laufbahn kurzerhand besetzt und der denkwürdige Trainingstag mit einem spontanen Gruppenfoto festgehalten.

10000 m DM und NRW Staffelmeisterschaften 3 x 1000 m am Samstag

Mit Vorfreude und vorsichtigen Erwartungen an mögliche Medaillen werden einige Läuferinnen und Läufer

am Samstag bei hochklassigen Meisterschaften am Start sein. In der Leichtathletik-Hochburg Pliezhausen, zwischen Stuttgart und Tübingen gelegen, starten Antje Wietscher (W65) und Cornelia Türk (W55) um 12.30 Uhr genauso über 10.000 Meter wie um 16.00 Uhr Manuel Skopnik (M50) und Johannes Ritter (M55).

Im Aachener Waldstadion stehen die NRW-Staffelmeisterschaften an. Joachim Zeidler, Reinhart Brüning und der amtierende Deutsche 800 Meter Meister in der M55, Frank Weber, versuchen nahe an den Deutschen Rekord in der 3 x 1000 m zu laufen. Diese Marke steht seit 2016 bei 9:08,34 Minuten.

Drücken wir allen Aktiven die Daumen – wir lassen uns gerne überraschen …