Alexa Tiegel rockt die Berge um die Sengbachtalsperre

Kalle König verbessert 800 m Landesrekord um 1 Sekunde
24. August 2018
Das TV Refrath Damen-Team holt sich den DM-Titel in Bremen
2. September 2018
Alexa Tiegel rockt die Berge um die Sengbachtalsperre
Der Sengbachtalsperrenlauf ist seit Jahrzehnten eine feine Adresse für Landschaftsläufer, die einfach nur Natur pur genießen wollen oder einen langen Lauf über 11 km, 21 km oder 31 km als Vorbereitung für einen Herbstmarathon absolvieren möchten.

Alexandra Tiegel war erstmals in Witzhelden, dem bekannten Höhendorf von Leichlingen am Start. Die Läuferin vom TV Refrath running team lief ein flottes Tempo, ohne die tollen Ausblicke unterwegs zu vernachlässigen. Die Bensberger Ärztin lief nach 11,3 km und einigen hundert Höhenmetern als Siegerin nach 49:47 min ins Ziel. Auch Klaus Lieth blieb als 9. (2.M50) mit 49:49 min unter der 50 min Marke. Heiko Wilmes den Halbmarathon war als 5. der Halbmarathon- Gesamtwertung (1.M45) nicht so ganz glücklich, weil er mit einigen derben Steigungen nicht gerechnet hatte. Natalie Hoffmann-Lenz gewann die AK W45 in 1:50:14 h. Im Jedermannlauf über 3 km belegte Damian Zehnpfennig in 13:29 min den dritten Rang. Insgesamt durfte sich der TV Witzhelden über 707 Finisher bei allerbestem Laufwetter freuen.

Liz Roche wie ein Tempomat bei der Generalprobe in Köln

Wie ein Uhrwerk lief die Irin Liz Roche beim Kölner Halbmarathon im Stadtwald. TVR- Laufcoach Jochen Baumhof hatte die W45-Läuferin auf eine 1:29 Stunden für die 21,1 km eingestellt als Vorbereitung für ihren ersten Berlin Marathon am 16. September. Und was macht die passionierte Langstrecklerin? Sie läuft doch tatsächlich eine Bruttozeit von genau 1:29:00 h. Hinter Gina Purschke (1:27:45) aus Köln, Sandra Sachs (1:28:07) vom SSF Bonn wurde Liz Roche als Dritte der Gesamtwertung mit einer Nettozeit von 1:28:57 h geehrt. Reinhardt Feindt belegte in der M65 mit 1:57:49 h den 5. Platz.